Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

yakoto.jpgAls Tochter eines Ghanaers und einer Deutschen wurde Jennifer Yaa Akoto Kieck von klein auf zur Kosmopolitin erzogen. Geboren in Hamburg, aufgewachsen in Ghana und mit Zwischenstopps in Kamerun, Togo und dem Tschad mittlerweile wieder in Hamburg, Lomé und Paris gelandet, ist sie zu einer wahren Wandlerin zwischen den Welten geworden. Zu einer Nomadin, die aus dem Umstand permanenter Veränderung stets Kraft bezogen und ihn als unerschöpflichen Quell ihrer Inspiration verstanden hat.

Schon immer hat Musik Y’akotos Leben bestimmt: Ihr Vater war ein bekannter Highlife-Musiker, sie selbst bekam früh Klavierunterricht. Im Alter von 13 Jahren sang sie erstmals in einer Band, mit deren ausufernder Mischung aus Rock, Reggae, Soul und Funk sie erfolgreich durch Jugendclubs tingelte und diverse Bandwettbewerbe gewann. Mit 16 zog es sie im Zuge pubertärer Wechselhaftigkeit kurzzeitig in elektronische Gefilde, bis sie als 18-jährige in einer neuen Formation landete – bestehend aus Beatbox, Gitarre, Bass und Gesang. „Der musikalische Wendepunkt kam dann allerdings erst mit 20“, parallel zu einer vor kurzem erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur staatlich geprüften Tanz-Pädagogin, erinnert sich die Sängerin und meint damit ihre Entpuppung zur Solokünstlerin Y’akoto.

Am Freitag (30.03.) ist es soweit: Das Debüt-Album "Babyblues" von Y'akoto erscheint. Nach ihrer beeindruckenden EP "Tamba" im vergangenen Jahr legt die Hamburgerin nun ein Album in voller Länge vor.

"Babyblues" , das sind 14 Songs mit Tiefgang und Seele, produziert von Y'akoto in Zusammenarbeit mit Mocky, Haze und dem Produzenten-Trio "Kahedi" alias Max Herre, Samon Kawamura und Roberto Di Gioia. Einen der Songs gibt es als Gratis Download.

 

Leider nicht mehr kostenlos!

 

[DE] Song downloaden

Tag(s) : #kostenlose Musik

Diesen Post teilen

Repost 0